ZAR Kontakt

Wertgasse 30
45468 Mülheim/ Ruhr

Tel.: 0208.594822-0
Fax: 0208.594822-10

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

QMS-REHAZertifiziert nach QMS-REHA® der DRV-Bund

Interview mit Frau Zimmermann-Brix

 

D.Zimmermann Brix



Frau Zimmermann-Brix, Sie arbeiten ehrenamtlich seit 2015 beim Zentrum für ambulante Rehabilitation.

B. Freding: Wie sind Sie auf diese Tätigkeit und das ZAR in Mülheim an der Ruhr  aufmerksam geworden?
D. Zimmermann- Brix: Ich habe von der Aktion des CBE „Schnuppertag für's Ehrenamt - 24 mal Mülheim“ gehört und darüber von dem  Angebot des ZAR erfahren. Dort wurden  freiwillige Helfer gesucht, die die Rehabilitanden zum Mittagstisch begleiten. Ich bin ein kontaktfreudiger Mensch, deshalb hat mich diese Aufgabe gleich angesprochen.

B. Freding: Wie war dann Ihr Arbeits- Einstieg hier im Zentrum?
D. Zimmermann- Brix: Ich bin gleich freundlich aufgenommen worden. Die Kolleginnen haben mir alles genau gezeigt und erklärt. So hatte ich genügend Zeit mich langsam in die neue Tätigkeit  einzuarbeiten.

B. Freding: Wie würden Sie Ihre Arbeit denn genau beschreiben?
D. Zimmermann- Brix: Viele unserer Patienten sind vorübergehend auf Hilfe angewiesen. Zum Beispiel aufgrund von Operationen  gehen sie zeitweise an Gehstützen und können so nur wenige Gegenstände  mit sich führen. Das ist besonders bei der Essensausgabe ein Problem. Mit Gehstützen ein Tablett zu tragen ist unmöglich. Deshalb begleite ich sie zur Cafeteria. Ich zeige neuen Patienten den Weg, frage nach den Wünschen und bringe dann die gewählten Speisen und Getränke für sie zum Tisch.

B. Freding: Was gefällt Ihnen besonders gut an der Arbeit im Zentrum für ambulante Rehabilitation?
D. Zimmermann- Brix: Da kann ich einiges nennen:
der Umgang und der Austausch mit den Menschen hier im Zentrum macht mir viel Freude; man hat ja immer wieder mit anderen Personen zu tun, weil die Rehabilitanden nach spätestens 4 Wochen wieder zu Hause sind.
die Patienten sind sehr froh über die Unterstützung, die sie durch mich erfahren. Sie bedanken sich oft für meine Arbeit und diese Wertschätzung meiner Arbeit freut mich natürlich.
Außerdem erhalte ich auch Anerkennung durch die Kollegen und die Vorgesetzten. Ich fühle mich hier als Teil eines Teams, das ist sehr angenehm.
Und nicht zu Letzt kann ich meine Einsatzzeiten mit den Kollegen  gut absprechen. So bleibe ich zeitlich flexibel und ich habe genügend Zeit   für andere Aufgaben außerhalb des Ehrenamtes.

B. Freding :Was würden Sie möglichen Interessenten empfehlen, die auch eine ehrenamtliche Tätigkeit ausüben möchten?
D. Zimmermann- Brix:
Sie sollten auf jeden Fall den Mut haben zu fragen, ob sie hier probeweise  tätig werden können. Dann erkennt Interessierte am ehesten,  ob sie Spaß an der Arbeit haben und diese Aufgabe die richtige für sie ist.  Informationen bekommen Si e bei Frau Stratmann, sie ist die kaufmännische Leitung des Zentrums.
B. Freding: Vielen Dank Frau Zimmermann-Brix  für Ihre Auskünfte und natürlich auf für Ihre Arbeit im ZAR.  

Powered by jms multisite for joomla